Na, verkehrt hier? Eine erfolgreiche Umnutzung eines Kühlhauses finden Sie z.B. unter www.kuehlhaus-berlin.de
Und dazu gibts auch einen Zeitungsbericht.

Die historischen Kühlhäuser erhalten !
Abriss verhindern!


Die Kühlhäuser wurden 1896 durch die Norddeutschen Eiswerke gebaut. In der DDR gehörten sie zum VEB Kühlbetrieb, nach der Wende wurden sie von der Berliner Kühlhaus GmbH bis 1995 weiter betrieben.

Startseite Umgebung Zukunft Spreeufer Links Bilder Aktuelles Kontakt Was tun
Appell zum Erhalt
der Kühlhäuser
Gegen die Abrisspläne historischer Bauplan Bericht zum Bauplan Text von 1927 Text von 1995 Bedeutung und Technik
der Kühlhäuser
extern:
Kühlhäuser Madrid umgebaut

Die historischen Kühlhäuser
Für den Erhalt der ältesten noch verbliebenen Kühlhäuser Europas !!!

Im Ringen um den Erhalt der Eisfabrik, waren wir 2008 ein gutes Stück vorangekommen.
Der Bezirk Berlin-Mitte und die Stadt Berlin haben in Verhandlung mit der TLG erreicht, das ein Großteil der Gebäude erhalten bleibt, was uns sehr freute.
Überrascht waren wir darüber, das für die Kühlhäuser eine Abrissgenehmigung erteilt wurde. Uns wurde mitgeteilt, daß der Denkmalschutz trotzdem bestehen bleibt - was heißt, daß die Neubauten sich an den Grundriss der alten Gebäude halten werden.

Die Überraschung ging weiter, als wir im Internet die Anzeigen der TLG zum Verkauf der Eisfabrikgebäude fanden. Damit wird das Grundstück geteilt - was dem Ensemblecharakter widerspricht.
Als Initiative ist man erstaunt, was alles geht.
Die TLG hat sich durch den Verkauf von den hohen Instandsetzungskosten, die zum großen Teil, durch die jahrelange Verwahrlosung des Grundstücks und der Vernachlässigung der Instandhaltungspflicht für das Denkmal (Denkmalschutzgesetz)entstanden sind, befreit und sogar schon einen Gewinn durch den Verkauf auf diesem Grundstück erzielt.

Für die restlichen Gebäude fallen nun eigentlich nur normale Instandsetzungs- und Sanierungskosten, wie bei allen andern Mietshäusern in Berlin auch an. Natürlich gilt auch hier, daß die Kosten durch das Decken undichter Dächer viel geringer sein würden.
Die Schäden und Kosten an den Gebäuden sind also "hausgemacht".

Auch deshalb denken wir, daß die TLG nun durchaus die Kosten für die Instandsetzung, Sanierung und Umbau der Hochkühlhäuser aufkommen kann und sollte.
Warum der Erhalt der Kühlhäuser so wichtig ist und warum wir uns Ihre Unterstützung in Form von Briefen und Mails für den Erhalt der Kühlhäuser wünschen, wollen wir auf den folgenden Seiten darstellen.

2010 - Aus aktuellem Anlass:

Die TLG schlägt neue Töne an und vermeldet, daß sie derzeit keine Sanierungs- und Bautätigkeit durchführen wird.
Trotzdem soll jetzt mit dem Abriss der Kühlhäuser begonnen werden, was wir verhindern wollen!

Warum die Kühlhäuser jetzt fallen läßt für uns nur einen Schluß zu: Die TLG Immobilien GmbH bereitet den Verkauf des Grundstücks vor und kann durch die Freifläche mehr Profit erwirtschaften.

2010... Gegen den Widerstand von örtlichen Initiativen und Verbänden, der Fraktion der Grünen von Berlin-Kreuzberg/Friedrichshain und Berlin-Mitte, der Stadtbaudirektorin Regula Lüscher, der Vorsitzenden des Ausschusses für kulturelle Angelegenheiten im Berliner Abgeordnetrenhauses, Alice Stöver, aber auch bundesweit aggierender Verbände wie der Bundesstiftung Baukultur, dem Bund Deutscher Architekten, aber auch von Bundestagsabgeordneten von SPD und CDU, der Bundestagsfraktion der Grünen sowie dem stellvertretenden Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse beginnt die TLG Immobilien GmbH im Mai 2010 mit dem Abriss der denkmalgeschützten bis Dato ältesten Kühlhäuser Europas, den ersten Kühlhäusern Berlins und damit mit der Zerstörung des Denkmalensembles.


Unsere Stellungnahme

Appell für den Erhalt von Eisfabrik und Kühlhäuser



Kein Abriss der Eisfabrik!!!
Kein Abriss der Kühlhäuser!!!


E-Mail

eisfabrik@berlin-eisfabrik.de